Es war halt (nicht) schon immer so
Kirchenreform aus historischer Perspektive

Anmeldung beim Kooperationspartner

Termin
Mi., 20.03.2024
19:00 - 20:30 Uhr
Kosten
nach Selbsteinschätzung
Anmeldeschluss
15.03.2024

Diakoninnen, vom Volk gewählte Bischöfe und verheiratete Priester: Über Themen wie diese wird der Kirchenhistoriker Hubert Wolf bei dem Vortrags- und Gesprächsabend im Rahmen der Salacher Reihe zur Kirchenreform berichten.

Er zeigt, dass die Geschichte der Kirche oft anders verlaufen ist, als viele vermuten. Zu Traditionen, die heute selbstverständlich erscheinen, gab es Alternativen, die in Vergessenheit geraten oder verdrängt worden sind. Laien und insbesondere Frauen hatten großen Einfluss. Der Kirchenhistoriker berichtet zum Beispiel von Äbtissinnen, die wie Bischöfe geweiht wurden und die Vollmacht zur Lossprechung von Sünden erteilten. Und dass der deutsche Katholizismus zu einer bedeutenden gesellschaftlichen Größe wurde, ist Wolf zufolge weniger den Bischöfen als vielmehr den Laien zu verdanken.

Anmeldung bei der keb Göppingen: www.keb-goeppingen.de


Kursort